Zusatzqualifikation: Barmixer:in (IHK)

Auf einen Blick

WAS?
Ein Basismodul Barmixer (Grundlagen der Bar und des Cocktail Mixens), 7 Module mit Fokus auf verschiedene in der Bar verwendete Spirituosen: Spirituosen aus Wein, Liköre und Sirup, Spirituosen aus Obst und versetzte Weine, Spirituosen aus Zuckerrohr und Agave, Whisk(e)y, Gin und Wodka, Flavors, Bitters, Anisées, Warenwirtschaft und Cocktailcatering sowie Fachenglisch Bar integriert in den Fachenglischunterricht der Erstausbildung. Alle Module haben praktische und theoretische Anteile.

FÜR WEN?
Auszubildende in einem 3-jährigen Ausbildungsberuf

WANN?
Ab dem 2. Block

Was Sie erwartet und was Sie mitbringen sollten

Die Zusatzqualifikation Barmixer:in bietet Auszubildenden die Möglichkeit, sich für eine Berufstätigkeit in der Bar zu qualifizieren. Diese Qualifikation eröffnet ein breiteres Einsatzgebiet und höhere Aufstiegschancen.

Die Prüfung wird vor der Handelskammer Hamburg dokumentiert – es gibt eine theoretische und eine praktische Abschlussprüfung.

Wichtig ist, dass Sie hohe Motivation, Selbständigkeit und Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung sowie Interesse für Spirituosen und deren Zusammenspiel mitbringen. Sie müssen gute Leistungen im 1. Block (Notendurchschnitt 2,0) vorlegen. Außerdem müssen Sie zum Zeitpunkt der Prüfung mindestens 21 Jahre alt sein, 120 Stunden Ausbildung an der Bar (im Betrieb) im Verlauf der Ausbildung absolviert und erfolgreich an allen schulischen Modulen der Zusatzqualifikation Barmixer:in teilgenommen haben. Für die Teilnahme an der Zusatzqualifikation bedarf es der Zustimmung des Ausbildungsbetriebes und einer Empfehlung durch den/die Klassenlehrer:in.

Die Zusatzqualifikation findet in Modulen von jeweils 2 Stunden statt. Pro Berufsschulblock werden mind. 2 Module belegt. Am Ende des 1. Schulblockes erfolgt die Anmeldung zum Basismodul. Dieses wird im 2. Block belegt; ab dem 3. Block findet der Übergang in die Barmixer:innen Module statt.

Derzeit entstehen Kosten in Höhe von 15 Euro pro Modul, insgesamt 120 Euro, für Kursmaterialien. Die aktuelle Prüfungsgebühr der Handelskammer ist deren Prüfungsordnung zu entnehmen.

Ihre Ansprechpartnerin

Wissensangebote

An der Beruflichen Schule für Hotellerie, Gastronomie und Lebensmittelhandwerk haben Sie die Chance sich neben der Ausbildung zusätzliches Fachwissen anzueignen, neue Erfahrungen zu sammeln oder Ihre Qualifikationen auszubauen.

Mehr erfahren

Barista

Die Kaffeebohne hat unsere Welt nachhaltig erobert. Werden Sie bei uns Kaffee-Expert:in und lernen Sie fachgerechtes Degustieren und gastorientiertes Beschreiben von Kaffee sowie das Zubereiten von geschmacklich abgerundetem Kaffee in all seinen Varianten.

Mehr erfahren

Wein

Farbe, Geruch, Geschmack … Wein ist eine Wissenschaft für sich. Und eine gefragte Expertise in Gastronomie und Hotellerie. Belegen Sie wechselnde Kurse aus dem Themenbereich Wein und werden Sie anerkannte:r Berater:in für Deutschen Wein.

Mehr erfahren
Menü