BS 03 ist EMAS zertifiziert!

Umweltmanagement als Bildungsauftrag – BS 03 Hamburg ist EMAS-zertifiziert

Umwelt nachhaltig nutzen, Effizienz steigern – EMAS, das Gütesiegel der Europäischen Union

Die Berufliche Schule Hotellerie, Gastronomie und Lebensmittelhandwerk (BS 03) besitzt mit dem Eintrag ins EMAS-Register ein anerkanntes und sehr anspruchsvolles Umweltmanagementsystem. Damit ist Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement zu einem festen Baustein des Schulmanagements geworden und für die Öffentlichkeit mit der Umwelterklärung 2021 auf der Schulhomepage einsehbar.

In der Umwelterklärung berichtet die BS 03 über die umweltrelevanten Tätigkeiten und Daten zur Umwelt, wie Emission, Abfälle, biologische Vielfalt, Ressourcen-, Wasser- und Energieverbräuche. Interessierte Parteien, wie zum Beispiel Betriebe, Schülerschaft, Mitarbeiter:innen, Behörden, Verbände oder Anwohner:innen können so auf die für sie relevanten Daten zugreifen.

Als EMAS-geprüfte Organisationen leistet die BS 03 einen wirksamen Beitrag zum Umweltschutz, spart Kosten ein und zeigt gesellschaftliche Verantwortung, verknüpft dies mit einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess und bindet die EMAS-Vorgaben in den Bildungsauftrag ein.

 

EMAS-Zertifizierung als Schülerprojekt ist außergewöhnlich

Studierende im betriebswirtschaftlichen Weiterbildungsgang zum Staatlich geprüften Betriebswirt (m/w/d), Bachelor Professional der BS 03 haben den Zertifizierungsprozess initiiert und federführend geplant, gesteuert und zum Abschluss gebracht. Das ist außergewöhnlich und sehr beachtenswert, wie Bernhard Fischer-Eymann, Leiter der Hotelfachschule, betont.

Im Seminar Betriebliches Nachhaltigkeitsmanagement wurde über einen Zeitraum von drei Jahren an der Zertifizierung gearbeitet. Betriebswirtschaftliche Kompetenzen wie die Erstellung von Leistungsbeschreibungen, Durchführung von Angebotsanalysen, Entwicklung von Stellenausschreibungen, Teilnahme an externen Umweltaudits, Aufbau von Umweltcontrollingsystemen, aber auch Soft-Skills wie agile Projektmanagementkompetenzen, Resilienz und Frustrationstoleranz konnten die studentischen Projektteams in diesem betrieblichen Realprojekt erwerben.

 

Umweltmanagementkompetenzen in Aus- und Weiterbildung

Mit EMAS hat die BS 03 nun ein sehr gutes Fundament, um den Hamburger Masterplan Bildung für Nachhaltige Entwicklung 2030 anzugehen, der für die berufsbildenden Schulen Schul- und Unterrichtsentwicklung als Aufgabe der ganzen Schulgemeinschaft und der beteiligten Partner vorsieht. Insbesondere die über Jahre gewachsene sehr gute Verbindung zwischen der BS 03 und den Betrieben der Hamburger Tourismuswirtschaft wird bei einer Vertiefung der Nachhaltigkeit besondere Bedeutung zukommen.

Die anstehende Neuordnung der gastronomischen Berufe bietet vielfältige Chancen, moderne Unterrichtsinhalte mit Nachhaltigkeitsbezug konsequent in die Unterrichte zu integrieren.

Menü