Ausbildung zum Restaurantfachmann/zur Restaurantfachfrau in Hamburg

Auf einen Blick

AB WANN?
Beginn ab dem 01. August eines jeden Jahres

WIE LANGE?
3 Jahre (Verkürzung möglich)

ABLAUF?
Mit einem Ausbildungsbetrieb in Hamburg fallen pro Ausbildungsjahr zweimal für je ca. 6 Wochen Berufsschulblöcke an. Die Termine können dem Blockplan der BS 03 entnommen werden. Die übrige Zeit werden Sie in Ihrem Ausbildungsbetrieb ausgebildet.

WAS MUSS MITGEBRACHT WERDEN?
Die Betriebe stellen überwiegend Auszubildende mit Hauptschul- oder mittlerem Bildungsabschluss ein.

ZIEL
Abschluss der Handelskammer zum/zur Restaurantfachmann/frau

BEWERBUNG UND ANMELDUNG?
Sie bewerben sich direkt bei einem Restaurant oder Hotel und werden, wenn die Bewerbung erfolgreich war, durch Ihren Ausbildungsbetrieb bei uns angemeldet.

Als Restaurantfachmann/-frau arbeiten Sie hauptsächlich in Restaurants und Hotels. Während Ihrer Ausbildung lernen Sie unter anderem wie Sie Ihre Gäste während des gesamten Aufenthaltes betreuen und beraten. Auch lernen Sie, wie Sie Gäste empfangen und Bestellungen annehmen. Ein besonderes Augenmerk in der Ausbildung liegt auf der Empfehlung von passenden Getränken zu den ausgewählten Gerichten. Darüber hinaus werden Sie das richtige Servieren von Speisen und Getränke trainieren. Zusätzlich lernen Sie, wie Sie besondere Veranstaltungen wie Hochzeiten, Bankette, Vorträge oder Seminare vorbereiten. So können Sie später im Berufsalltag für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Nahaufnahme Schreibblock - Bestellung wird aufgenommen

In der dualen Ausbildung erwerben Sie umfangreiche Kenntnisse und Fertigkeiten. Am Ende können Sie Gäste gut beraten, Veranstaltungen erfolgreich planen und Speisen und Getränke formvollendet servieren. Dazu trägt auch der theoretische und praktische Unterricht in unserer Berufsschule bei. Hier entwickeln und stärken Sie die Kompetenzen, die Sie für Ihren späteren Beruf brauchen.

Und nach der Ausbildung?

Als Restaurantfachmann/-frau können Sie in den Abteilungen Restaurant und Bar Karriere machen. Sie können vom Commis de Rang bis zum/zur Abteilungsleiter:in, Restaurantdirektor:in oder Wirtschaftsdirektor:in aufsteigen. Zudem erhalten Sie durch Ihre Ausbildung ideale Voraussetzungen, um im Bankett- und Veranstaltungswesen zu arbeiten. Oder Sie übernehmen die Führung eines Restaurants. Des weiteren haben Sie die Möglichkeit, die Hotelfachschule Hamburg zu besuchen und dort den Bachelor Professional zu erwerben.

 

Details zu den Inhalten der Ausbildung zum/zur Restaurantfachmann/-frau finden Sie im aktuellen Stoffverteilungsplan. Weitere Informationen gibt es auch im Berufenet der Bundesagentur, bei der Handelskammer oder beim DEHOGA (Hotel & Gastro).

Überblick über die Ausbildungsinhalte für Restaurantfachmänner/-frauen

  • umfangreiche Kenntnisse und Fertigkeiten für hervorragende Gästeberatung
  • formvollendetes Servieren von Speisen und Getränken – inkl. Empfehlung
  • Veranstaltungsplanung und Koordination für Hochzeiten, Seminare u. v. m.

Mehr über die BS 03

Ihre Ansprechpartnerinnen

Wie findet man einen Ausbildungsplatz für Restaurantfachmänner/-frauen?

Im Internet können Sie sich vorab in Ihrer Umgebung nach geeigneten Betrieben umschauen oder Freunde und Bekannte fragen. Tipps für eine gute und aussagekräftige Bewerbung haben wir Ihnen ebenfalls zusammengestellt.

Tipps für Ihre Bewerbung

Menü